fbpx

Einladung zum Treffen der Selbsthilfegruppe “Wachkoma & Angehörige” am Donnerstag, 16.02.2017



Diesmal geht es beim Selbsthilfegruppentreffen u.a. um die neuen Pflegegrade, das Bundesteilhabegesetzt und das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz.

Getroffen wird sich am 16. Februar 2017 in Tangermünde.

Treffen der Selbsthilfegruppe “WACHKOMA und ANGEHÖRIGE” am Donnerstag, 16.02.2017, 16.00 Uhr Veranstaltungsort: Wohngruppe der „Vita Amare GmbH”, Albrechtstraße 23 39590 Tangermünde Tel.:039322/310010 oder 310022 Liebe Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe und Interessierte, zu unserem nächsten Gruppentreffen laden wir Euch/Sie herzlich ein. Wir haben uns für dieses Treffen Folgendes vorgenommen: 1. Aus Pflegestufe wird Pflegegrad! Das Neueste hierzu und auch zum Bundesteilhabegesetz! 2. Das Heil – und Hilfsmittelversorgungsgesetz bei schwer und schwerst Schädelhirngeschädigten 3. Welche Probleme gibt es bei Euch/Ihnen in Bezug auf Versorgung? 4. Was interessiert uns als Gruppe? Weiterhin wollen wir als betroffene Angehörige unsere Erfahrungen austauschen und weitergeben. Mit diesen Informationen können wir allen Mitgliedern und Interessenten aus unserer Region eine Orientierung geben. Jeder Einzelne von Euch/Ihnen ist uns wichtig - Eure/Ihre Meinung, Erfahrungen und Erlebnisse. Um eine große Bandbreite von Informationen und Hinweise weitergeben zu können, ist es wichtig, dass viele von Euch/Ihnen teilnehmen, denn unsere Erfahrungen und Erlebnisse helfen den Menschen, die neu vor dieser Situation stehen und die Hilfe der Gemeinschaft brauchen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir auch diesmal eine große Runde würden. Telefonische Anmeldung bitte bis 13.02.2017 bei Helke Werner, Mit freundlichen Grüßen Wir freuen uns über eine rege Beteiligung! Helke Werner

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?