fbpx

Modellprogramm zur Weiterentwicklung neuer Wohnformen nach § 45f SGB XI vom GKV Spitzenverband


Modellprogramm zur Weiterentwicklung neuer Wohnformen nach § 45f SGB XI GKV Spitzenverband -

Beschreibung

Mit dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz von 2012 hat der Gesetzgeber ein Initiativprogramm zur Förderung neuer Wohnformen beschlossen. Gemäß § 45f SGB XI wird hierüber die wissenschaftliche Weiterentwicklung neuer Wohnformen ermöglicht. Der GKV-Spitzenverband wurde mit der Umsetzung des Modellprogramms beauftragt.
Ziel des Modellprogramms ist es, wissenschaftlich gestützte Wohnformen für pflege- und betreuungsbedürftige Menschen als Modelle guter Praxis zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren. Im Mittelpunkt stehen Wohnkonzepte für pflege- und betreuungsbedürftige Menschen, die ihnen ein weitgehend selbstbestimmtes Wohnen bei gleichzeitiger Versorgungssicherheit ermöglichen. Gleichzeitig müssen sie den Anforderungen an Nutzerorientierung, Qualität der Versorgung, Wirtschaftlichkeit, Übertragbarkeit und Nachhaltigkeit gerecht werden. Hier geht es insbesondere um neue Wohn- und Betreuungsformen, die neben den schon bekannten ambulanten Angeboten und Wohnmöglichkeiten ergänzend und alternativ zur vollstationären Pflege individuelle Versorgung anbieten.
Quelle: http://www.kda.de/weiterentwicklung-neuer-wohnformen.html

AUSGANGSLAGE

Die Vita Amare GmbH versorgt in der Kleinstadt Tangermünde eine Wohngemeinschaft für Intensivpflegebedürftige. Der Pflegedienst – bestehend aus einem kleinen, festen Mitarbeiterteam – betreut vor Ort fünf Personen 24h täglich. Die Wohngruppe dient zur Stabilisierung der Pflegebedürftigen bis hin zur Überleitung in die eigene Häuslichkeit und ist ebenso ein Anleitungsort für pflegende Angehörige

ZIELE

Das Zusammenleben in der Wohngruppe und die Umsetzung individueller Betreuungsformen sollen zu Veränderungen und Fortschritten z. B. bei Wachkomapatientinnen und -patienten führen und
somit deren Lebensqualität verbessern. Außerdem bietet das Konzept die Chance, mögliche neue Kommunikationswege oder -kanäle der Patientinnen und Patienten (z. B. Entwicklung von Fieber,
Veränderung der Herzfrequenz) zu beobachten und diese zu analysieren.

VORGEHEN

Die Wohngruppe liegt in einer ruhigen Lage der Altstadt, die zu Gruppenausflügen und gemeinsamen Aktivitäten einlädt. Den Pflegebedürftigen und deren Angehörigen steht auch ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung, den sie z. B. für Leseabende oder Treffen der Selbsthilfegruppe nutzen können. Erfahrene Fachkräfte begleiten die Wohngruppe 24h und gewährleisten dadurch die pflegerische Versorgung. Die Qualität wird durch ein internes Qualitätsmanagementsystem sichergestellt.

Wir freuen uns sehr in diesem Modellprogramm zur Weiterentwicklung neuer Wohnformen nach § 45f SGB XI mitwirken zu können.
hier finden sie das Informationsschreiben

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?