Intensivpflege bei Ihnen zu Hause
Wir bieten Lebensqualität und schaffen gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen das passende Umfeld für eine optimale intensivpflegerische Versorgung in der eigenen Häuslichkeit.
Mehr
Intensivpflege in der Wohngemeinschaft
Unsere Wohngemeinschaft ist der Ursprung unseres Unternehmens und befindet sich in der Kleinstadt Tangermünde
Mehr
24 Std. Kinderintensivpflege
Wir unterstützen Sie als Eltern eines intensivpflegebedürftigen Kindes in der eigenen Häuslichkeit.
Mehr
Leben in vertrauter Umgebung Servicewohnen
Das Service Wohnen richtet sich an Betroffene, die gerne in vertrauter Umgebung leben, einen selbstbestimmten Lebensstil erhalten möchten und auf Betreuung bzw. Hilfestellung angewiesen sind.
Mehr

Hoffnung ist eine schöne Erinnerung an die Zukunft.“

(Gabriel Marcel)

Vita Amare ist Ihr ambulanter Intensivpflegedienst mit mehreren Standorten in Sachsen-Anhalt

Wir versorgen schwerst beeinträchtigte Menschen aller Altersgruppen

Wir unterstützen pflegende Angehörige und beraten sie

Wir arbeiten zusammen mit der Selbsthilfegruppe „Wachkoma & Angehörige“

Wir organisieren Ausflüge und Urlaubsaufenthalte

Wir sind engagiert und zeigen es auch….

hier erfahren Sie mehr über uns und unser Engagement

Was bedeutet ambulante Intensivpflege?

Viele Menschen können sich unter dem Begriff „Intensivpflege“ nur wenig vorstellen. Oft wird er verbunden mit einem stationären Aufenthalt auf einer Intensivstation im Krankenhaus. Doch die ambulante Intensivpflege geht weit darüber hinaus. Hier werden Betroffene, häufig über einen längeren Zeitraum, außerhalb eines Krankenhauses oder Pflegeheimes durch eine intensive Pflege versorgt. Folgende Krankheitsbilder können z. B. eine solche Versorgung unabdingbar machen:

  • Lungenerkrankungen
  • Wachkoma
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • genetische Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Querschnittslähmungen
  • traumatische Ereignisse wie z. B. Folgen eines Unfalls
  • Tumorerkrankungen

Ich arbeite gerne für Vita Amare. Man sieht, dass es den Klienten gut geht und die
Angehörigen zufrieden sind. Erst dann ist man auch zufrieden.
An erster Stelle steht der Patient. Macht weiter so!

Bettina Polarek